Felix Rieseberg

Gemicon: 600 schicke Icons im Minimalistic Design

Posted on January 15th, 2013

GemIconsAus Indonesien kommt ein umwerfendes Set von  600 Icons der beiden Designer Andy und Budi, das Entwicklerherzen höher schlagen lässt. Das Set kommt nicht nur im einfarbigen und schlichten Look daher, sondern verfügt auch über eine offene Lizenz, mit der die Icons sogar für kommerzielle Projekte eingesetzt werden dürfen – also Apps, Webseiten, Templates und Themes.

Insgesamt bietet sich das Set mit den Auflösungen  16 × 16, 32 × 32 und 64 × 64 Pixel also gerade zu für Windows 8 und Windows Phone-Projekte an. Das Set kann direkt auf der dazugehörigen Webseite Gemicon.net heruntergeladen werden. Wer nett ist, kann natürlich in den Credits seiner App auf die beiden Designer hinweisen – Pflicht ist dies aber nicht.

Adobe verschenkt Creative Suite 2

Posted on January 7th, 2013

cs2UPDATE Wie sich herausstellt, wollte Adobe CS2 gar nicht verschenken – die ganze Sache war mehr ein Versehen. Als nicht nur das ganze Internet, sondern auch das renommierte Forbes-Magazin über den Coup berichtete,  ist ein Adobe-Sprecher eingeschritten und hat klargestellt, dass man immer noch eine Lizenz bräuchte.

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gibt es von Adobe zum Jahreswechsel: Die für die Creative Suite 2 eingesetzten Lizenzserver wurden zum Jahr 2013 abgeschafft. Um sicherzustellen, dass auch jene Kunden, die das Produkt damals gekauft haben, weiter nutzen können, wird die Lizenz nun geöffnet – was dazu führt, dass jeder die komplette Suite kostenfrei und legal nutzen kann. Benötigt wird lediglich eine Adobe ID, welche kostenfrei erstellt werden kann.

Zu betonen ist, dass die Creative Suite 2 nur wenige Jahre alt ist und viele der enthaltenen Produkte – darunter Photoshop, Illustrator und Acrobat Pro – in ihrem Featureumfang den aktuellen Versionen in nur wenigen Sonderfunktionen hinterherhinken. Wer beispielsweise Photoshop als besseren Paint-Ersatz nutzen möchte, wird damit absolut glücklich. Die komplette Suite 2 kann kostenfrei und legal direkt bei Adobe heruntergeladen werden.

UPDATE Anscheinend stürzt sich gerade das komplette Internet auf Adobes Server, die unter der Last zusammenzubrechen. Bis die Seite wieder verfügbar ist, kann die Suite hier direkt heruntergeladen werden:

Die Seriennummern (wie von Adobe bereitgestellt) können in diesem Dokument gefunden werden.

Enthalten sind folgende Produkte:

  • Creative Suite 2
  • Acrobat 3D 1.0
  • Acrobat Standard 7.0
  • Acrobat Pro 8.0
  • Audition 3.0
  • GoLive CS2
  • Illustrator CS2
  • InCopy CS2
  • InDesign CS2
  • Photoshop CS2
  • Photoshop Elements 4.0/5.0
  • Adobe Premiere Pro 2.0

Microsoft Web Summit 2013 in Köln

Posted on January 4th, 2013

Windows AzureDas neue Jahr beginnt gleich mit den ersten Veranstaltungsankündigungen: Am 18. Februar steht im Kölner Komed der Microsoft Web Summit 2013 an, welcher neben einem zu erwartenden Track für Microsoft-Technologien auch einen spannenden Track für Open Source-Zeug wie Node.js, PHP, Python und jQuery enthält. Die Veranstaltung ist mit diversen US-Kollegen hochkarätig besetzt und bietet so einen brauchbaren Einstieg in die Welt der Webapplikationen in der Cloud – unabhängig davon, ob diese mit populären Community-Technologien oder dem Brecher ASP.NET realisiert werden sollen. Die volle Agenda der Veranstaltung findet sich unter “weiterlesen“.

Wie viele anderen Microsoft-Veranstaltungen auch ist der Web Summit 2013 kostenfrei, sogar das Catering ist inklusive – wer also ein bisschen Zeit und Interesse übrig hat, kann ruhig vorbeischauen. Eine vorherige Anmeldung ist allerdings notwendig.

SkyDrive auf Windows RT (Surface & andere Tablets)

Posted on December 23rd, 2012

Wer SkyDrive auf ARM-basierten Computern mit Windows RT (etwa Microsofts Surface) nutzen möchte, muss auf die entsprechende App für die neue Oberfläche zurückgreifen – die “klassische” Anwendung für den Desktop funktioniert nur mit einem ausgewachsenen Windows. Es gibt trotzdem eine Möglichkeit, das eigene SkyDrive als Ordner auf dem Computer zu mappen.

Schritt 1: SkyDrive Benutzernummer feststellen

Jeder Anwender verfügt über eine Benutzer-ID, mit der SkyDrive die einzelnen Ordner zuweist. Diese lässt sich einfach rausfinden: Öffnen Sie SkyDrive im Webinterface und klicken Sie im rechten Menü auf “Dateien” (oder, bei englischer Variante, auf “Files”). Die Adresse der geöffneten Webseite sollte etwa so aussehen: skydrive.live.com/#cid=4EA869C41X03DA47. Interessant ist dabei der Schlüssel, der hinter dem #cid= steht – kopieren Sie sich diesen Schlüssel!

Schritt 2: SkyDrive als Netzlaufwerk mappen

Öffnen Sie auf Ihrem Windows RT-Gerät den Arbeitsplatz. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf “Mit Netzlaufwerk verbinden”. In dem Formular, welches sich anschließend öffnet, geben Sie als Order-Adresse https://d.docs.live.net/ direkt gefolgt von ihrer kopierten Benutzer-ID ein (also in meinem Fall https://d.docs.live.net/4EA869C41X03DA47). Bestätigen Sie das Formular. Man wird Sie anschließend nach Benutzerdaten fragen – hier geben Sie als Benutzernamen Ihre auch bei SkyDrive verwendete E-Mail-Adresse nebst dem entsprechenden Passwort ein. Einige Leute haben mir berichtet, dass sie “Nutze andere Zugangsdaten” aktivieren mussten. Voila – anschließend haben Sie SkyDrive als Netzlaufwerk integriert!

Windows Phone Developer Days: App Workshops in Deutschland

Posted on December 6th, 2012

Im Gegensatz zu den harten Windows Phone 7-Zeiten kann ich mir eine reißerische Einleitung sparen: Viele Entwickler haben zumindest von Windows Phones wie dem Lumia 920 oder dem HTC 8X gehört und wissen, dass die Dinger rocken. Meine Kollegen und ich werden Anfang 2013 durch das Land touren, um Entwickler in einem Tag die Grundlagen der Windows Phone-Entwicklung näher zu bringen. Ich freue mich tierisch, dass wir für die Geek-Sessions nicht in langweilige Hotels mussten, sondern das Betahaus als Location gewinnen konnten. Wie üblich locken wir mit gutem Catering,  und (für Geeks) spannende Vorträgen! Eine Übersicht findet man auf einer extra erstellten Event-Seite, hier die bereits fest geplanten Termine:

App Revolution: Preise für Schüler- und Studenten-Apps

Posted on December 6th, 2012

App Revolution

Schüler und Studenten haben mit der zweiten Runde der App Revolution die Chance, bis zum 28.12.2012 Entwickler-Preise zu gewinnen. Wer bis zu diesem Datum eine Windows 8 oder Windows Phone 8 App in der Kategorie „News & Wetter“ veröffentlicht, hat die Chance auf ein Samsung Series 5 Ultrabook, ein Asus Vivo Tab RT Tablet und ein HTC Windows Phone 8S.

Egal ob die App für einen persönlichen Blog, eine Hochschule oder einen Verein gebaut werden soll – alle eingereichten Apps haben die selben Gewinnchancen. Wer noch nicht über das notwendige Skillset verfügt, um Apps zu bauen, findet auf der Aktionsseite der Kollegen umfangreiche Informationen für den Einstieg und sogar einige Vorlagen. Alle Infos und Teilnahmebedingungen findest man direkt auf der App Revolution Aktions-Website.

Windows 8 Shortcuts im Überblick

Posted on August 20th, 2012

Windows 8 bringt, das sollte mittlerweile keine Überraschung mehr sein, eine ganze Menge neuer Features mit. Dementsprechend wurden auch neue Shortcuts integriert, die einen schnellen Zugriff auf Dinge wie die Charms-Bar, den Snap View oder die Projection Options erlauben. Hier eine vollständige Liste sämtlicher Shortcuts – auch in hoher Auflösung zum Ausdrucken.

Windows 8 Shortcuts

Windows 8 RTM ab sofort für Entwickler verfügbar

Posted on August 16th, 2012

Nach mehreren Monaten Vorbereitungszeit ist nun endlich die finale Version von Windows 8 verfügbar. Entwickler haben mehrere Möglichkeiten, an die neuen Bits zu kommen: Abonnenten einer MSDN Subscription oder einer TechNet Professional Subscription können auf den RTM-Build ab sofort zugreifen. Wer an diesen Programmen nicht teilnimmt (die für Studenten übrigens kostenfrei sind), kann die ebenfalls kostenfrei verfügbare Trial-Version herunterladen, welche 90 Tage genutzt werden kann. Diese ist zusammen mit dem ebenfalls kostenfreien Visual Studio 2012 Express, Codebeispielen, Design Assets und anderen Goodies im Windows Dev Center zum Download verfügbar.

Käuflich erhältlich ist Windows 8 ab Oktober – wer bislang nur auf die Trial-Version Zugriff hat, sollte diese in einer virtuellen Maschine oder auf einer weiteren Partition installieren, damit man ab Oktober sauber von Windows 7 upgraden kann.

jQuery 1.8 veröffentlicht

Posted on August 14th, 2012

Es bedarf keiner umfangreicher Erklärung, warum jQuery rockt – als eines der etabliertesten und ältesten JavaScript-Frameworks hat es die Entwicklung von unzähligen Web Apps erleichtert und kann auch bei der Enwicklung von HTML5/JS-Apps für Windows 8 das ein oder andere Problem wegzaubern.

Mit der Veröffentlichung der finalen Version 1.8 hat das Team nicht nur an der Performance geschraubt, 160 Bugs beseitigt und die Codegröße reduziert, sondern auch massive Verbesserungen integriert. So wurde etwa Sizzle, der mächtige jQuery-Selector, komplett neu geschrieben und verfügt jetzt über abgefahrene Selektoren wie :has() oder :contains(). Entwickler Corey Frang hat sich darüber hinaus die Mühe gemacht, den kompletten Animationsblock auf den Kopf zu stellen. Bei dieser Renovierung wurden nicht nur viele Bugs beseitigt und die allgemeine Performance verbessert, Animationen sind jetzt auch generell zugänglicher. “Alte” Animationen funktionieren problemlos weiter, wer etwas tiefer in die neuen Fatories und Promises rund um Animationen abtauchen möchte, findet hier eine vorläufige Dokumentation. Neu integriert wurde automatisches Prefixing durch .css() und .animate(). Sollte das Einsatzszenario Browser-Prefixe erfordern, wird jQuery in Zukunft den korrekten Prefix verwenden – also für .css(“user-select”, “none”) in Chrome/Safari “-webkit-user-select”, für Firefox “-moz-user-select” und für IE10 “-ms-user-select”.

Eine komplette Liste der Änderungen findet man im jQuery Blog. Die großen jQuery CDNs bei Google und Microsoft haben die neue Version bereits eingespielt, für Selbsthoster ist die neue Version wie gewohnt direkt bei jQuery zu finden.

//build/ 2012 in Redmond

Posted on August 8th, 2012

Meine Event-Kollegen in Redmond sind alle wahnsinnig aufgeregt – in Windeseile wurde für eine weitere //build/-Konferenz vorbereitet, die vom 30. Oktober bis zum 2. November den Microsoft Campus in Redmond auf den Kopf stellen soll. Geplant ist ein tiefer Tauchgang in die Windows 8-Entwicklung und den Windows 8 Store – aber auch eine Vorstellung der neusten Entwicklungen rund um Windows Azure, Windows Phone 8, Windows Server 2012, Visual Studio 2012, Xbox und all die kleineren Dinge, die großartigen Chancen ermöglichen. Bereits in wenigen Stunden, nämlich um 17 Uhr deutscher Ortszeit am heutigen Mittwoch, öffnet die Online-Registrierung ihre Pforten. Der Preis der Veranstaltung wird ebenfalls um 17 Uhr bekanntgegeben – dieser Post wird natürlich sofort mit Infos aktualisiert, sobald sie öffentlich sind.

UPDATE: Die Registrierung ist ab sofort geöffnet, die Preise sind damit auch öffentlich. Die ersten 500 Registrierungen werden noch für $1,595 ausgegeben, anschließend zahlt man für die umfangreiche Veranstaltung $2,095. Es gibt insgesamt 100 Academic-Plätze, die für$995 ausgegeben werden.